Thomas Leon Heck

seltsam

Gerade betrat ein kunde mein büro. Als er meinen 70-kilo-hund erblickte, erschrak er und verließ den raum fluchtartig. Draußen zeigte er mir von einem zu verkaufenden objekt auf seiner digitalkamera ein foto, das ich nur mit hilfe meiner brille betrachten konnte. Ich nahm also die kamera und ging zurück ins büro, um die brille dort aufzusetzen. Er stürzte hinterher, trotz seiner erklärten angst vor hunden: “was machen Sie mit meiner kamera?“ Hat er darauf verbotene bilder oder nahm er... mehr⇢

Kunden aus der hölle (fortsetzung):

wir haben bei ebay 1 signierten holzschnitt von gerhard grimm für 28€, für den der künstler selbst das 10fache und ein kollege woanders das 5fache verlang(t)en. Jetzt bekamen wir 6 mails von einem interessenten: er wollte zunächst wissen, weshalb manche unserer blätter von grimm signiert und manche zusätzlich nummeriert seien und ob das etwas über die echtheit aussage. So weit, so gut. Doch dann fragte er: „Wie sehen Sie die Unterschiede des Werts und dessen Entwicklung zwischen nummerierten... mehr⇢

Andere zeiten

Gerade zeige ich meiner 17jährigen mitarbeiterin einen dreschflegel und frage sie, was man damit macht. antwort: „mähen.“ Da müsste sie aber lang dreschen, bis das gras ordentlich gekürzt wäre.

sütterlin und rotkäppchen

Sütterlin muss man nicht nur lesen können, sondern auch lesen wollen, um folgende entdeckungen zu machen: in einem jüngst hier eingetroffenen manuskript von 1920-40 beschreibt eine alte tübingerin, dass ihre mutter um 1850 bei schillers sohn hausmädchen war, was ich erst nach längerer lektüre entdeckte. Und obwohl ich nun nur 50€ dafür bekam, ist das doch ein schöner fund. bemerkenswert auch das erlebnis der mutter, wie ihr im alter von 12 auf dem tagelangen fußweg von lorch nach tübingen... mehr⇢

schnäppchen im eigenen laden:

heute entdeckte ich im eigenen bestand ein buch, das wohl schon jahrzehnte hier ist und mit 50 cent ausgezeichnet war: die autobiografie des sozialisten   HENRI GUILBEAUX, MON CRIME, von  1918, die ich jetzt für über das hundertfache bei ebay eingestellt habe, weil sie extrem selten ist.

starauktionator

die südwestpresse bezeichnet mich anlässlich der unerwartet erfolgreichen benefizauktion zugunsten krebskranker kinder in gammertingen als "Tübinger Starauktionator", was ich für schmeichelhaft, wenn auch stark übertrieben halte.

dreist

Es gibt kunden, die zahlen mir freiwillig ein paar euro für einen schutzumschlag, der ihrem buch fehlt. Es gibt aber auch andere: einem kunden, der mir bislang vor allem durch übles feilschen aufgefallen ist, fehlt ein buch aus einer serie, das ich besitze. Er besitzt das buch zwar auch, aber in anderer aufmachung (sein rückenschild ist rot, meins braun). Damit er nun seine reihe vereinheitlichen kann, biete ich ihm an, sein exemplar gegen meins auszutauschen (zu welchen konditionen, sage ich... mehr⇢

Ekelhaft

ich habe gerade den nachlass eines oberschichtlers, darunter reisebriefe seines vaters. der machte 1899 eine weltreise und berichtete brieflich seiner mutter nach hause, wie sie mit dem schiff von singapur losfuhren. Etliche chinesen hätten ihre gepäckträger nicht  bezahlt, so dass diese an bord blieben, um sich ihren lohn doch noch zu ertrotzen. Doch als das schiff ablegte, sprangen sie nach und nach ins wasser. Der junge mann schreibt: „einige davon ertranken; es sah ganz komisch aus, als... mehr⇢

Rentenanspruch null.

Da ich noch im altersheim die nachlässe meiner verstorbenen mitbewohner zu taxieren gedenke, kann ich hoffentlich ohne einen € rente leben.

*NEU* im Laden
landkarte brandenburg 18. jhdt., antike Bratsche, rechnungen (1 evtl eigenhändig von lechler signiert) der fa. von link⇢ rousseau "emile" (4 bde, 1781 londres, ill. v. moreau /delvaux in schönen geflammten ganzledereinbänden), stillleben mit sonnenblumen von Maria CASPAR-FILSER (1878-1968), rechnung d. jüd. fa. link⇢ aq. v. karl raiser (pfullingen): ansicht von weilheim mit hohenzollern, rechnung der jüd.... mehr⇢
April 2020 (14)
September 2019 (14)
Oktober 2019 (16)
November 2019 (11)
Mai 2019 (13)
März 2019 (15)
Juni 2019 (6)
Juli 2019 (18)
Januar 2019 (9)
Februar 2019 (13)
Dezember 2019 (15)
August 2019 (22)
April 2019 (7)
September 2018 (9)
Oktober 2018 (11)
November 2018 (8)
Mai 2018 (14)
März 2018 (24)
Juni 2018 (14)
Juli 2018 (17)
Januar 2018 (15)
Februar 2018 (8)
Dezember 2018 (14)
August 2018 (13)
April 2018 (18)
September 2017 (13)
Oktober 2017 (17)
November 2017 (16)
Mai 2017 (20)
März 2017 (21)
Juni 2017 (16)
Juli 2017 (17)
Januar 2017 (16)
Februar 2017 (14)
Dezember 2017 (23)
August 2017 (15)
April 2017 (31)
September 2016 (11)
Oktober 2016 (14)
November 2016 (13)
Mai 2016 (20)
März 2016 (12)
Juni 2016 (15)
Juli 2016 (15)
Januar 2016 (13)
Februar 2016 (12)
Dezember 2016 (20)
August 2016 (11)
April 2016 (24)
September 2015 (5)
Oktober 2015 (7)
November 2015 (21)
Mai 2015 (29)
März 2015 (6)
Juni 2015 (19)
Juli 2015 (9)
Januar 2015 (8)
Februar 2015 (9)
Dezember 2015 (15)
August 2015 (9)
April 2015 (5)
September 2014 (19)
Oktober 2014 (22)
November 2014 (9)
Mai 2014 (20)
März 2014 (26)
Juni 2014 (21)
Juli 2014 (25)
Januar 2014 (14)
Februar 2014 (12)
Dezember 2014 (11)
August 2014 (25)
April 2014 (18)
September 2013 (16)
Oktober 2013 (13)
November 2013 (20)
Mai 2013 (22)
März 2013 (7)
Juni 2013 (18)
Juli 2013 (19)
Januar 2013 (13)
Februar 2013 (11)
Dezember 2013 (23)
August 2013 (17)
April 2013 (13)
September 2012 (16)
Oktober 2012 (17)
November 2012 (9)
Mai 2012 (14)
März 2012 (14)
Juni 2012 (16)
Juli 2012 (18)
Januar 2012 (7)
Februar 2012 (12)
Dezember 2012 (8)
August 2012 (15)
April 2012 (8)
September 2011 (6)
Oktober 2011 (2)
November 2011 (11)
Mai 2011 (10)
März 2011 (9)
Juni 2011 (8)
Januar 2011 (5)
Februar 2011 (9)
Dezember 2011 (11)
August 2011 (2)
April 2011 (8)
September 2010 (1)
Oktober 2010 (2)
November 2010 (2)
Juni 2010 (5)
Dezember 2010 (4)
August 2010 (5)
Mit dem Besuch dieser Seite stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu.