Thomas Leon Heck

die ewige wiederkehr des gleichen

ein sehr gutes aquarell habe ich nun schon zum vierten mal: ein und dasselbe blatt immer wieder erworben. ein kollege behauptet glaubhaft, sein rekord liege bei 7x dasselbe gemälde gehabt zu haben

Gutes timing

Als ich im nov. 2015 den handschriftlichen nachlass des augsburger musikschriftstellers max herre hereinbekam, hatte ich meine liebe mühe, seine lebensdaten zu recherchieren. Als ich gerade wieder mich gründlicher mit seinen manuskripten befasste, entdeckte ich, dass es seit jan. 2016 einen wikipedia-artikel über ihn gibt. https://de.wikipedia.org/wiki/Max_Herre_(Mus... mehr⇢

Wie ich das geschafft habe, ist mir selbst ein rätsel.

Jüngst bekam ich das porträt einer freizügig bekleideten frau von 1938 herein. Auf der rückseite stand nur ihr vorname. Obwohl sich zu diesem namen bei google allein eine viertel million einträge finden, bekam ich die abgebildete heraus. Ihre tochter bestätigte gerade, dass sie den künstler noch kannte.

auf einen schlag 3 legenden zerstört

am Freitag dachte ich an einen lieben kollegen, der sehr selten anruft, vielleicht 2x im jahr. 2 stunden später rief er an – erstaunlich genug. Er berichtete von einer angeblichen brueghel-zeichnung, die ihm angeboten werde, und wollte meinen rat. Gerade nun (Montag darauf) bringen mit 3 ältere herrschaften 1 reproduktion einer brueghel-zeichnung. Die duplizität ließ mich stutzen, so dass ich die anbieter fragte, ob sie das blatt schon jemand anderem gezeigt hätten, was sie verneinten. ich... mehr⇢

"durchschossenes exemplar"

wenn ich ein buch im netz korrheckt anbiete als "durchschossen", denken viele, die nicht vom fach sind, dass das kriegsschäden hat o.ä. von munitionskugeln. es bedeutet aber ein mit leeren Seiten durchschossenes Buch, ein terminus technicus aus dem Druckwesen: nach jedem blatt drucktext kommt ein leeres blatt für anmerkungen der lesenden. also muss ich das bei meinem angebot gleich miterläutern, um die interessierten nicht abzustoßen.

Zum heutigen Bericht des Schwäbischen Tagblatts über die renovierte Frauenklinik:

Die prachtvolle Historismustür der Frauenklinik wurde weggeworfen, was ich als barbarisch beklagen müsste, wenn ich nicht auch von solchem Desinteresse lebte. Hinter ihr wurden nicht nur viele geboren, u.a. meine Frau, sondern auch zwangssterilisiert. Die Tür wurde von einem aufmerksamen Menschen gerettet und landete bei mir. Aufgrund ihrer historischen Bedeutung wollte ich sie dem Universitätsmuseum anbieten. Bei der Telefonzentrale der Uni, deren ruppiger Ton mich seit 40 Jahren erschreckt,... mehr⇢

heckileaks

von einem der mächtigsten männer des landes besitze ich ein glückwunschschreiben an einen jubilar, dessen vornamen er eigenhändig und in peinlicher weise falsch schreibt, indem er ihn mit dem namen eines waschmittels anredet. ich finde, so etwas darf nicht passieren. meine eulenspiegelhafte respektlosigkeit vor den großkopfeten, die sich in dem plan einer veröffentlichung des dokuments äußert, wird allerdings sofort ausgebremst vom vorbesitzer, der keine indiskretion will. vermutlich hätte... mehr⇢

Neulich war ich beim arzt und entdeckte dort

zu meinem erstaunen dutzende werke einer malerin, von der ich auch ein riesiges gemälde hatte, ohne die künstlerin bis dahin identifizieren zu können. Ich mailte ihr nun das foto, und sie identifizierte das werk, will es aber nun zurückhaben, da sie es dem vorbesitzer nur ausgeliehen hatte. Davon wusste ich aber nichts, so dass ich gutgläubiger erwerber bin. da hat sie leider pech gehabt, wenn sie sich die falschen aussucht.

Mit offenem Visier
*NEU* im Laden
postkarte mit stempel der link⇢
doppelschranke märklin, 1 bd. goethe auf deutsch, verkauft am 31.8.1914, dem tag des dt. sieges von tannenberg, quittiert in london von "mudie's select library" link⇢
April 2021 (14)
September 2020 (17)
Oktober 2020 (16)
November 2020 (12)
Mai 2020 (11)
März 2020 (15)
Juni 2020 (14)
Juli 2020 (8)
Januar 2020 (8)
Februar 2020 (12)
Dezember 2020 (9)
August 2020 (12)
April 2020 (14)
September 2019 (14)
Oktober 2019 (16)
November 2019 (11)
Mai 2019 (13)
März 2019 (15)
Juni 2019 (6)
Juli 2019 (18)
Januar 2019 (9)
Februar 2019 (13)
Dezember 2019 (14)
August 2019 (22)
April 2019 (7)
September 2018 (9)
Oktober 2018 (11)
November 2018 (8)
Mai 2018 (14)
März 2018 (23)
Juni 2018 (14)
Juli 2018 (17)
Januar 2018 (15)
Februar 2018 (8)
Dezember 2018 (14)
August 2018 (13)
April 2018 (18)
September 2017 (13)
Oktober 2017 (17)
November 2017 (16)
Mai 2017 (20)
März 2017 (21)
Juni 2017 (16)
Juli 2017 (17)
Januar 2017 (16)
Februar 2017 (14)
Dezember 2017 (23)
August 2017 (15)
April 2017 (31)
September 2016 (11)
Oktober 2016 (14)
November 2016 (12)
Mai 2016 (20)
März 2016 (12)
Juni 2016 (14)
Juli 2016 (15)
Januar 2016 (13)
Februar 2016 (12)
Dezember 2016 (20)
August 2016 (11)
April 2016 (24)
September 2015 (5)
Oktober 2015 (7)
November 2015 (21)
Mai 2015 (29)
März 2015 (6)
Juni 2015 (19)
Juli 2015 (9)
Januar 2015 (7)
Februar 2015 (9)
Dezember 2015 (15)
August 2015 (9)
April 2015 (5)
September 2014 (19)
Oktober 2014 (22)
November 2014 (9)
Mai 2014 (20)
März 2014 (26)
Juni 2014 (21)
Juli 2014 (25)
Januar 2014 (13)
Februar 2014 (12)
Dezember 2014 (11)
August 2014 (25)
April 2014 (18)
September 2013 (16)
Oktober 2013 (13)
November 2013 (20)
Mai 2013 (22)
März 2013 (7)
Juni 2013 (18)
Juli 2013 (19)
Januar 2013 (13)
Februar 2013 (11)
Dezember 2013 (23)
August 2013 (17)
April 2013 (13)
September 2012 (16)
Oktober 2012 (17)
November 2012 (9)
Mai 2012 (14)
März 2012 (14)
Juni 2012 (16)
Juli 2012 (18)
Januar 2012 (7)
Februar 2012 (12)
Dezember 2012 (8)
August 2012 (15)
April 2012 (8)
September 2011 (6)
Oktober 2011 (2)
November 2011 (11)
Mai 2011 (10)
März 2011 (9)
Juni 2011 (8)
Januar 2011 (5)
Februar 2011 (9)
Dezember 2011 (11)
August 2011 (2)
April 2011 (8)
September 2010 (1)
Oktober 2010 (2)
November 2010 (2)
Juni 2010 (5)
Dezember 2010 (4)
August 2010 (5)
Mit dem Besuch dieser Seite stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu.