Thomas Leon Heck

vor 50 jahren ist martin buber gestorben.

er war oft in tübingen, wo er sich häufig mit prof otto michel traf. michel war später mein nachbar. einmal interviewte ich ihn zu einer neutestamentlichen frage. seine antwort hielt ich in meiner seminararbeit fest, was mir der dozent ankreidete. so gehe das ja nicht im rahmen einer wissenschaftlichen arbeit! NUR zitate aus schriftlichen quellen seien erlaubt. paradox im rahmen einer religion, für die jahrhunderte lang NUR mündliche traditionen bestanden.

Die entlassung des generalbundesanwalts

veranlasst mich, auf einen identischen vorgang hinzuwiesen, in den ich nachträglich involviert war. Ich habe schon oft berichtet, dass ich etliche der geschenke erworben habe, die der schah dem bundeskanzler kiesinger mitbrachte anlässlich seines staatsbesuchs in der brd 1967, der die 68-er revolution ausgelöst hat. Die unruhen in berlin führten zum tod des studenten benno ohnesorg. In der biografie ohnesorgs aus der feder seines freundes uwe timm las ich, dass er sich nur an zwei politische... mehr⇢

verzicht auf PR

alljährlich veranstaltet die hiesige zeitung in den sommerferien sogenannte gutenachtegeschichten, bei denen abends einzelne aus ihren lieblingsbüchern (aber keine eigenen texte!) vorlesen. ein paar jahre habe ich das sogar mitgesponsert. aber als mich einer der moderatoren dazu als vorleser eingeladen hat, habe ich nicht teilgenommen, selbst wenn einige hundert zuhörer/innen und ein zeitungsartikel samt foto gewinkt hätten. das ganze konzept ist mir unerträglich: besonders dass erwachsene sich... mehr⇢

mose

kommt ein kunde und fragt: "haben Sie bücher über mose?". ich schicke ihn zur theologie. er: "Ähm - Moose mit zwei o."

dreihecksbeziehung

Eine meiner lieblingsgeschichten: ein verheirateter kunde hat eine geliebte, der er bei mir geschenke kauft, von denen ich immer denke, dass sie eigentlich nicht zu der dame passen. Und tatsächlich: Kaum ist die affäre beendet, bringt die geliebte mir die sachen zurück. Kurz darauf kommt die ehefrau des kunden und hätte um ein haar ihrem mann die geschenke aus dem besitz ihrer rivalin zurückgeschenkt. Das hätte ich zu gern erlebt!

Selbstdarstellung

der tübinger germanist hans mayer soll einmal nach vielen jahren einen bekannten getroffen haben. Zunächst berichtete er sehr ausführlich über sich, seine gesundheit, seine probleme, seine wissenschaftlichen projekte u.v.a. Zuletzt wandte er sich endlich dem gegenüber zu mit den freundlichen worten: “und nun zu Ihnen. Haben Sie mein neues buch gelesen?“ Von der sorte gibt es in TÜ noch mehr, so einen antiquar, der von wirklich JEDEM thema aus bei seinem warenangebot landet. PS: von hans... mehr⇢

kuriose unkenntnis

ich kaufe von einem kunden dieses unsignierte und unidentifizierte gemälde. er weiß nur noch, dass er es um 1960 in stuttgart im atelier der künstlerin im haus des BBK Bund Bildender Künstlerinnen e.V. gekauft hat. ihr name sei unger oder so ähnlich. ich kenne sie nicht, ebenso wenig wie weitere von mir befragte experten. vom BBK bekomme ich auf 2 anfragen gar keine antwort. nun fiel dem kunden selbst der name der künstlerin wieder ein: eva unterberger. kurios ist nun, dass sie in dem von MIR... mehr⇢

anmerkung über die anmerkung

Diese woche waren 2 kunden hier und äußerten sich kritisch über gebrauchte bücher. Ich verteidigte, ja begrüßte z.b. anmerkungen in gelesenen büchern. Meine frau z.b. fühlt sich davon gestört, mich interessieren sie. So las ich heute in einem büchlein von grillparzer „vom geist der kunst“ aus der bibliothek der malerin gude schaal, mit der ich wenige, aber tiefe gespräche geführt habe. Nun ist sie mit 96 gestorben, und immer noch kann ich durch ihre anmerkungen von ihr erfahren, was... mehr⇢

Ich bin mal wieder der allerletzte!

Gestern war ein frau bei mir im laden, die dinge aus dem nachlass ihres vaters veräußern wollte. Da kam ihr ehemaliger pfarrer dazu, der beide noch kannte. Die konstellation war für mich zu schön, um auf die ketzerisch wirkende äußerung zu verzichten, nicht der pfarrer sei der letzte mensch hienieden im leben eines menschen, sondern der antiquar. Der protestantismus des pastors bäumte sich hiergegen ohne erfolg auf.  

Mit offenem Visier
*NEU* im Laden
"Ansicht des Schlosses in Wörlitz (Bleistiftzeichnung) - Brief an Charlotte von Stein aus Wörlitz 14. Mai 1778 - Ansicht des Steines in Wörlitz (Feder- und Pinselzeichnung)" mit widmung von hans wahl, buch aus d. bibl. v. Hermann von der Osten, fridolin löffler "aus der jugendzeit", f.g. jünger "orient und okzident" aus d. bibl. v. link⇢ einblattdruck (auflage 60): "zeit vergeht - kopf besteht - glueck sich dreht" (unleserlich signiert),...
September 2020 (17)
Oktober 2020 (16)
November 2020 (12)
Mai 2020 (11)
März 2020 (15)
Juni 2020 (14)
Juli 2020 (8)
Januar 2020 (8)
Februar 2020 (12)
Dezember 2020 (9)
August 2020 (12)
April 2020 (14)
September 2019 (14)
Oktober 2019 (16)
November 2019 (11)
Mai 2019 (13)
März 2019 (15)
Juni 2019 (6)
Juli 2019 (18)
Januar 2019 (9)
Februar 2019 (13)
Dezember 2019 (14)
August 2019 (22)
April 2019 (7)
September 2018 (9)
Oktober 2018 (11)
November 2018 (8)
Mai 2018 (14)
März 2018 (23)
Juni 2018 (14)
Juli 2018 (17)
Januar 2018 (15)
Februar 2018 (8)
Dezember 2018 (14)
August 2018 (13)
April 2018 (18)
September 2017 (13)
Oktober 2017 (17)
November 2017 (16)
Mai 2017 (20)
März 2017 (21)
Juni 2017 (16)
Juli 2017 (17)
Januar 2017 (16)
Februar 2017 (14)
Dezember 2017 (23)
August 2017 (15)
April 2017 (31)
September 2016 (11)
Oktober 2016 (14)
November 2016 (12)
Mai 2016 (20)
März 2016 (12)
Juni 2016 (14)
Juli 2016 (15)
Januar 2016 (13)
Februar 2016 (12)
Dezember 2016 (20)
August 2016 (11)
April 2016 (24)
September 2015 (5)
Oktober 2015 (7)
November 2015 (21)
Mai 2015 (29)
März 2015 (6)
Juni 2015 (19)
Juli 2015 (9)
Januar 2015 (7)
Februar 2015 (9)
Dezember 2015 (15)
August 2015 (9)
April 2015 (5)
September 2014 (19)
Oktober 2014 (22)
November 2014 (9)
Mai 2014 (20)
März 2014 (26)
Juni 2014 (21)
Juli 2014 (25)
Januar 2014 (13)
Februar 2014 (12)
Dezember 2014 (11)
August 2014 (25)
April 2014 (18)
September 2013 (16)
Oktober 2013 (13)
November 2013 (20)
Mai 2013 (22)
März 2013 (7)
Juni 2013 (18)
Juli 2013 (19)
Januar 2013 (13)
Februar 2013 (11)
Dezember 2013 (23)
August 2013 (17)
April 2013 (13)
September 2012 (16)
Oktober 2012 (17)
November 2012 (9)
Mai 2012 (14)
März 2012 (14)
Juni 2012 (16)
Juli 2012 (18)
Januar 2012 (7)
Februar 2012 (12)
Dezember 2012 (8)
August 2012 (15)
April 2012 (8)
September 2011 (6)
Oktober 2011 (2)
November 2011 (11)
Mai 2011 (10)
März 2011 (9)
Juni 2011 (8)
Januar 2011 (5)
Februar 2011 (9)
Dezember 2011 (11)
August 2011 (2)
April 2011 (8)
September 2010 (1)
Oktober 2010 (2)
November 2010 (2)
Juni 2010 (5)
Dezember 2010 (4)
August 2010 (5)
Mit dem Besuch dieser Seite stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu.