Thomas Leon Heck

Aus anlass des todes des ehem. Papstes Benedikt XVI

1. wie ich mal den papst vertrat: am 2.10.1992 schrieb ich an seine "eminenz kardinal prof. dr. joseph ratzinger" mit der bitte um einen beitrag zu meinem geplanten egoismus-buch. ich erhoffte mir eine offizielle stellungnahme der katholischen kirche hierzu. bereits am 15.10. kam aber die absage durch seinen sekretär dr. josef clemens. da schrieb ich den artikel halt selbst (mit einem für mich überraschenden ergebnis...)
2. kleine spende des nachmaligen papstes für tübingen: kinder und katholische kirche – seit längerem kein erbauliches thema. Ich bekam den büchernachlass der exfrau des tüb. Strafrechtlers schröder herein, darunter das kassenbuch der tübinger universitätskindertagesstätte, die sich dem schweren los studierender eltern widmete. nach einem bettelbrief des vereins gingen etliche spenden u.a. aus der tübinger professorenschaft ein, darunter am 29.11.1968 eine in höhe von 20 dm von "Prof. Dr. Ratzinger, Tbg." Als nächster gab der jurist prof. bachof glatt doppelt so viel, der oberlinke ernst bloch 4 tage später gar 100 DM!...
3. Aus dem nachbarhaus der tübinger wohnung ratzingers in der friedrich dannenmann straße erwarb ich 1 kaktus, der dort im fenster stand und den späteren papst sicher oft gesehen hat. Dazu schweigt er aber wie unter beichtgeheimnis.
4. der papst und meine liege: meine tägliche ruhe pflog ich lange auf einer liege aus der familie des tübinger theologen Karl Adam. benedikt xvi sieht sein eigenes (ratzingers) JESUS-buch in der nachfolge von karl adam. drunter fang ich gar nicht erst an. in dem film "eva und der priester" von j-p. melville aus dem jahr 1961 spielt belmondo 1 priester, der das buch "jesus christus von karl adam" empfiehlt, mit den worten, der sei "professor an der universität tübingen"!
5. Mir persönlich gefällt am besten dies: ich besaß 1 von ratzinger verfasstes buch mit seiner eigenhändigen widmung an den tübinger psychiater dr. alwin Zimmer. Ich bot es für nur 120€ dem stadtarchiv an, da immerhin die möglichkeit besteht, dass der damalige theologieprofessor ratzinger und damit 1 späterer papst in TÜ in psychiatrischer behandlung war. Der kauf wurde abgelehnt, was mich heute noch wundert, obwohl ich das buch längst an privat vheckauft habe. Kurios besonders, dass der sohn des psychiaters journalist beim hiesigen Schwäb. Tagblatt ist und diesen zusammenhang womöglich nicht mal kennt, jedenfalls steht davon nix im nachruf der lokalzeitung.
a. einer der kooperativsten museumsmänner, die ich kenne, Dr.Dr.Adolf Smitmans, hat nach eigenen angaben ratzinger nach tübingen gelockt. sein letzter besuch bei mir galt der künstlerin friedel peisert, die er in seinem museum ausgestellt hatte und deren kompl. nachlass bei mir ist/war.
b. der sohn eines der nachfolger ratzingers auf dem tüb. Lehrstuhl hat bei mir gejobbt, David Hilberath
c. prof dr max seckler, der, wie man liest, einzige freund ratzingers in seiner tübinger zeit, ist mein kunde.

Einer Person gefällt das.
*NEU* im Laden
feine vergold. medaille "l'harmonie est la loi des etres" von poncet 1885 für musikfest lyon (sehr rar) "Kronika von der loblichen Eydtgnoschaft ..." - Faksimile der Ausgabe Basel 1507 v. ETTERLIN & SPRENG,...
der kompl. künstl. nachlass des argentin.-dt. bühnenbildners jorge eduardo villarreal (1941 in 25 de mayo bei buenos aires - 1995 in dtld an aids gest.): vorw. kostümentwürfe, bei denen sich 3. rokoko...
radierung "Blick durch 1 tor zur klingstraße (?)" in straßburg? von Marie-Elise GEROLD (1867-1934), Medaille 1836 Bronzeguß Ferdinand I (1835-1848) - auf die böhmische Krönung mit Brustbild der Kaiserin...
März 2022 (21)
Juni 2022 (27)
Juli 2022 (19)
Januar 2022 (21)
Februar 2022 (22)
Dezember 2022 (19)
August 2022 (22)
April 2022 (24)
September 2021 (17)
Oktober 2021 (14)
November 2021 (18)
Mai 2021 (21)
März 2021 (14)
Juni 2021 (28)
Juli 2021 (22)
Januar 2021 (11)
Februar 2021 (13)
Dezember 2021 (15)
August 2021 (17)
April 2021 (14)
September 2020 (17)
Oktober 2020 (16)
November 2020 (12)
Mai 2020 (11)
März 2020 (15)
Juni 2020 (14)
Juli 2020 (8)
Januar 2020 (8)
Februar 2020 (12)
Dezember 2020 (9)
August 2020 (12)
April 2020 (14)
September 2019 (14)
Oktober 2019 (16)
November 2019 (11)
Mai 2019 (13)
März 2019 (15)
Juni 2019 (6)
Juli 2019 (18)
Januar 2019 (9)
Februar 2019 (13)
Dezember 2019 (14)
August 2019 (22)
April 2019 (7)
September 2018 (9)
Oktober 2018 (11)
November 2018 (8)
Mai 2018 (14)
März 2018 (23)
Juni 2018 (14)
Juli 2018 (17)
Januar 2018 (15)
Februar 2018 (8)
Dezember 2018 (14)
August 2018 (13)
April 2018 (18)
September 2017 (13)
Oktober 2017 (17)
November 2017 (16)
Mai 2017 (20)
März 2017 (21)
Juni 2017 (16)
Juli 2017 (17)
Januar 2017 (16)
Februar 2017 (14)
Dezember 2017 (23)
August 2017 (15)
April 2017 (31)
September 2016 (11)
Oktober 2016 (14)
November 2016 (12)
Mai 2016 (20)
März 2016 (12)
Juni 2016 (14)
Juli 2016 (15)
Januar 2016 (13)
Februar 2016 (12)
Dezember 2016 (20)
August 2016 (11)
April 2016 (24)
September 2015 (5)
Oktober 2015 (7)
November 2015 (21)
Mai 2015 (29)
März 2015 (6)
Juni 2015 (19)
Juli 2015 (9)
Januar 2015 (7)
Februar 2015 (9)
Dezember 2015 (15)
August 2015 (9)
April 2015 (5)
September 2014 (19)
Oktober 2014 (22)
November 2014 (9)
Mai 2014 (20)
März 2014 (26)
Juni 2014 (21)
Juli 2014 (25)
Januar 2014 (13)
Februar 2014 (12)
Dezember 2014 (11)
August 2014 (25)
April 2014 (18)
September 2013 (16)
Oktober 2013 (13)
November 2013 (20)
Mai 2013 (22)
März 2013 (7)
Juni 2013 (18)
Juli 2013 (19)
Januar 2013 (13)
Februar 2013 (11)
Dezember 2013 (23)
August 2013 (17)
April 2013 (13)
September 2012 (16)
Oktober 2012 (16)
November 2012 (9)
Mai 2012 (14)
März 2012 (14)
Juni 2012 (16)
Juli 2012 (18)
Januar 2012 (7)
Februar 2012 (12)
Dezember 2012 (8)
August 2012 (15)
April 2012 (8)
September 2011 (6)
Oktober 2011 (2)
November 2011 (11)
Mai 2011 (10)
März 2011 (9)
Juni 2011 (8)
Januar 2011 (5)
Februar 2011 (9)
Dezember 2011 (11)
August 2011 (2)
April 2011 (8)
September 2010 (1)
Oktober 2010 (2)
November 2010 (2)
Juni 2010 (5)
Dezember 2010 (4)
August 2010 (5)