Thomas Leon Heck

1 jg mann sucht gemälde und fragt seinen chef nach 1 bezugsquelle.

da der schon vor etwa 30 jahren bei mir 1 gheckauft hat, schleppt er den jungen zu mir. sie werden auch fündig. 1 darstellung einer tänzerin gefällt dem jungen zwar, er kauft sie aber nicht. doch sie hat ihn so beeindruckt, dass er von ihr träumt und sie deswegen nachträglich erwerben will. so bittet er seinen chef darum, sie bei mir zurücklegen zu lassen. doch als der chef mir das endlich mitteilt, ist sie schon verkauft, was nicht passiert wäre, wenn er seinen auftrag unverzüglich ausgeführt... mehr⇢

Einer Person gefällt das.

Ich las gerade aus der bibliothek von inge jens** 1 zus.fassung von ulrich herrmann** seiner umfangreichen forschungsarbeit zum prozess 1938 des hans scholl vor dem richter Hermann Cuhorst,

u.a. wg § 175 stgb (homosexuelle „verbrechen“), bevor dieser 1944 wg seines widerstands in der weißen rose geköpft wurde. cuhorsts tochter** unterstützte ulrich herrmann** bei seinen recherchen nicht. Ich habe 1 buch aus der bibliothek von Hermann Cuhorst. nachdem Hans Scholl nicht ins gefängnis musste, beschrieb auch noch nach dem 3. Reich seine mutter Magdalene Scholl Cuhorsts Umgang mit ihrem Sohn als „lieb und kameradschaftlich“ sowie „sehr zartfühlend“. Trotzdem wurde cuhorst... mehr⇢

Ich habe jüngst einige hundert bücher aus der bibliothek von inge und walter jens erhalten.

es sind sehr viele beleghecksemplare darunter, also von den beiden selbst verfasste theckste. sie sind meist ungelesen und neuwertig. wenn man das publizieren für die zentrale tätigkeit von gelehrten hält, habe ich das herzstück der jensschen bibliothek erhalten. Das auszeichnen der gelesenen bücher (1 auffallend hoher anteil) war für mich sehr spannend. walter jens ging als minderjähriger noch sehr sorgsam mit seinen büchern um, später riss er seiten heraus und zersudelte er sie derart,... mehr⇢

in der heutigen ausgabe von Schwäbisches Tagblatt Tübingen berichtet christiane hoyer über den verkauf ihres goldrings in stuttgart.

sie habe den stein für 1 goldtopas gehalten, der experte habe ihr aber gesagt, das sei 1 citrin. nun sind aber diese beiden termini bezeichnungen für 1 und dasselbe. goldtopas klingt halt wertvoller. da hat entweder die journalistin nicht aufgepasst oder der experte keine ahnung. zur weiteren aussage des sog. experten gegenüber frau hoyer, ihr citrin sei nicht mal echt, sondern synthetisch. diese frage lässt sich kaum ohne mikroskop. und gemmolog. untersuchung klären. oder man ist 1 ausgewiesener... mehr⇢

1 der hier bheckanntesten personen stand zunheckst bei mir in hohem ansehen,

da sie für 1 von mir geleitete benefizauktion das wertvollste stück gestiftet hatte. sie suchte später 1 kunstwerk, das nur sehr selten im handel erscheint und 6stellig kostet. als ich es vor entdheckte, gab ich der person 1 hinweis und vereinbarte 1 provision für den fall, dass ich den namen des anbieters nennen würde. ich habe nie wieder von ihr gehört. es kann eigtl nur so sein, dass sie sich, was (selbst damals noch ohne internet) nicht schwer war, nach meinem tipp auf dem kunstmarkt umhörte... mehr⇢

Nachdem ich hunderte bücher von inge jens erhalten hatte, las ich 1 theckst von ihr über golo mann, auch, weil er mir mal geschrieben hat.

Inge jens‘ stil gefällt mir viel besser als der von walter. Allerdings hat sie offenbar die regeln zu konjunktiv I und II der indirekten rede nie gelernt, was mich wundert. Als thomas mann, von golo stets nur TM genannt (nie z.b. „mein Vater“), 1955 in weimar über schiller reden wollte, gab es 1 aufstand hüben wie drüben, vor allem im blick auf die polit. Gefangenen im nahen buchenwald. Inge jens hatte 1 brief hierzu „gefunden, der mich durch seine hohe Moralität und präzise Kenntnis... mehr⇢

taktung

am montag kam die 1. große bücheranlieferung. während ich noch sie auszeichnete, kam die bibliothek von inge und walter jens herein, weshalb ich die bearbeitung der 1. lieferung unterbrach. nachdem die jensschen bücher fertig bearbeitet waren, beendete ich vor 1 stunde die erste, liegen gebliebene lieferung. und während ich gerade die reste davon aufräumte, kam die dritte bibliothek.

Besprechung des buchs von (prof dr) Ulrich Herrmann, Wilhelm Flitner 1889-1990 (…), 2021

Mitte 2021: gerade bekam ich teile der bibliothek von wf und seinem sohn andreas, meinem ehem. kunden. Da ich mir die widmung von ernst zinn zu herzen nahm, die er mir in sein lexikon der alten welt schrieb: „Willst du ins Unendliche schreiten, geh Schritt für Schritt nach allen Seiten“ (sinngemäß), erwarb ich die erst kurz davor erschienene o.a. biographie, um mich in den kosmos von wf zu vertiefen, an dem teilzuhaben ich nun die große ehre hatte. Es freute mich, wf im umkreis des verlegers... mehr⇢

Mit offenem Visier
*NEU* im Laden
einblattdruck (auflage 60): "zeit vergeht - kopf besteht - glueck sich dreht" (unleserlich signiert), gemaltes unikatplakat der stadtbibliothek vadiana in st. gallen zur ausstellung 1961 von fritz gilsi link⇢ gr. foto mit 100 pers. des "feld artillerie regiments könig karl" cannstatt 1914, bücher aus d. bibl. d. seminars maulbronn, autographen von Ernst_Gustav_von Rümelin link⇢
Mai 2020 (11)
März 2020 (15)
Juni 2020 (14)
Juli 2020 (8)
Januar 2020 (8)
Februar 2020 (12)
Dezember 2020 (9)
August 2020 (12)
April 2020 (14)
September 2019 (14)
Oktober 2019 (16)
November 2019 (11)
Mai 2019 (13)
März 2019 (15)
Juni 2019 (6)
Juli 2019 (18)
Januar 2019 (9)
Februar 2019 (13)
Dezember 2019 (14)
August 2019 (22)
April 2019 (7)
September 2018 (9)
Oktober 2018 (11)
November 2018 (8)
Mai 2018 (14)
März 2018 (23)
Juni 2018 (14)
Juli 2018 (17)
Januar 2018 (15)
Februar 2018 (8)
Dezember 2018 (14)
August 2018 (13)
April 2018 (18)
September 2017 (13)
Oktober 2017 (17)
November 2017 (16)
Mai 2017 (20)
März 2017 (21)
Juni 2017 (16)
Juli 2017 (17)
Januar 2017 (16)
Februar 2017 (14)
Dezember 2017 (23)
August 2017 (15)
April 2017 (31)
September 2016 (11)
Oktober 2016 (14)
November 2016 (12)
Mai 2016 (20)
März 2016 (12)
Juni 2016 (14)
Juli 2016 (15)
Januar 2016 (13)
Februar 2016 (12)
Dezember 2016 (20)
August 2016 (11)
April 2016 (24)
September 2015 (5)
Oktober 2015 (7)
November 2015 (21)
Mai 2015 (29)
März 2015 (6)
Juni 2015 (19)
Juli 2015 (9)
Januar 2015 (7)
Februar 2015 (9)
Dezember 2015 (15)
August 2015 (9)
April 2015 (5)
September 2014 (19)
Oktober 2014 (22)
November 2014 (9)
Mai 2014 (20)
März 2014 (26)
Juni 2014 (21)
Juli 2014 (25)
Januar 2014 (13)
Februar 2014 (12)
Dezember 2014 (11)
August 2014 (25)
April 2014 (18)
September 2013 (16)
Oktober 2013 (13)
November 2013 (20)
Mai 2013 (22)
März 2013 (7)
Juni 2013 (18)
Juli 2013 (19)
Januar 2013 (13)
Februar 2013 (11)
Dezember 2013 (23)
August 2013 (17)
April 2013 (13)
September 2012 (16)
Oktober 2012 (17)
November 2012 (9)
Mai 2012 (14)
März 2012 (14)
Juni 2012 (16)
Juli 2012 (18)
Januar 2012 (7)
Februar 2012 (12)
Dezember 2012 (8)
August 2012 (15)
April 2012 (8)
September 2011 (6)
Oktober 2011 (2)
November 2011 (11)
Mai 2011 (10)
März 2011 (9)
Juni 2011 (8)
Januar 2011 (5)
Februar 2011 (9)
Dezember 2011 (11)
August 2011 (2)
April 2011 (8)
September 2010 (1)
Oktober 2010 (2)
November 2010 (2)
Juni 2010 (5)
Dezember 2010 (4)
August 2010 (5)
Mit dem Besuch dieser Seite stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu.